Willkommen

Hier finden Sie Informationen rund um meine Forschungs-, Lehr- und Entwicklungstätigkeiten.

Momentan befasse ich mich hauptsächlich mit meiner Promotion, in deren Rahmen ich studentische Zeit-Raum-Verhältnisse erkunde. Hierzu greife ich auf geoinformatische, statistische und sozialwissenschaftliche Ansätze zurück.

Als digitale Werkzeuge nutze ich primär Markdown, R und Laravel. Mein bevorzugter Editor ist Vim und verwendet Dracula als Theme.

Fabian Mundt avatar

Aktuelle Publikation • 2019 • gemeinsam mit Kenneth Horvath artikel

Exploring the Complex Social Spaces of Higher Education

On the Uses and Challenges of Geometric Data Analysis and Topological Approaches

In: Theory and Method in Higher Education Research. Bd. 4

In this paper, we propose a specific mixed-methods approach for exploring the field of higher education that starts from the concept of social space (Lefebvre 1992; Bourdieu 1995). The notion of social space offers a useful heuristic for a number of problems relevant to higher education research: it shifts our attention to systems of relations between social actors (spatialization), to how these relations become stabilized in and through social and cultural practices, and to the processes of subjectification and positioning linked to these sets of relations. Correspondingly, it has been used rather widely, especially in studies that draw on Bourdieusian relational sociology of education (e.g. Börjesson et al. 2016, Lebaron & Le Roux 2015, Larsen & Beech 2014, Grenfell & Lebaron 2014).

Repository Weitere Publikationen


Aktueller Workshop • 2. bis 3. April 2020 • Campus Luzern (Webinar)

R Essentials 2

Wie man R für Grafiken und Visualisierungen nutzt

Eine der zentralen Stärken von R liegt in den vielfältigen und flexiblen Visualisierungsmöglichkeiten, von den ersten Schritten der grafischen Exploration von Datensätzen bis zur publikationsreifen Ergebnispräsentation. Der Workshop gibt einen Überblick über diese Möglichkeiten und diskutiert die grundlegenden Logiken und konkreten Techniken der Datenvisualierung in R.

Weitere Workshops


Aktueller Vortrag • 12. Dezember 2018 • Institut für Forschungsmethoden: Ateliergespräch (PH Karlsruhe)

Die Konstruktion einer sozialen Raumkarte des Studierverhaltens

Möglichkeiten und Grenzen der Geometrischen Datenanalyse

Im Mittelpunkt des Vortrags steht die forschungspraktische Anwendung der Geometrischen Datenanalyse (Le Roux & Rouanet 2004; Le Roux 2014). Dabei handelt es sich um ein statistisches Framework, das eine profunde Alternative zu gemeinhin gängigen Verfahrensweisen darstellt (vgl. Blasius & Greenacre 2014).

Weitere Vorträge


Projektbild

Workshop Reihe • 2019 bis heute

R Essentials

Die Programmiersprache R hat insbesondere in den letzten Jahren an Popularität und Bedeutung gewonnen. In Zeiten von Big Data und dem wachsenden Bedarf an hochwertigen Visualisierungen spielt R seine Stärken aus. Die Workshop Reihe greift diese Entwicklungen auf und konzentriert sich anwendungsorientiert auf die Vermittlung von Kernkonzepten und modernen Basistechniken.

Informieren Weitere Projekte

Projektbild

Promotionsprojekt • 2015 bis heute

Zeit-Raum Studium

Im Rahmen dieser Arbeit wird die These vertreten, dass die Erkundung der Zeit-Raum-Verhältnisse von Studierenden weitreichende und detaillierte Erkenntnisse über deren Hintergründe, Lebenssituation und Veränderungsvorgänge im Laufe ihres Studiums ermöglicht. Die forschungsleitende Fragestellung lautet: Wie erfahren und gestalten Studierende ihren Zeit-Raum Studium?

Informieren Weitere Projekte