Workshops


2. bis 3. April 2020 • Campus Luzern (Webinar)

R Essentials 2

Wie man R für Grafiken und Visualisierungen nutzt

Eine der zentralen Stärken von R liegt in den vielfältigen und flexiblen Visualisierungsmöglichkeiten, von den ersten Schritten der grafischen Exploration von Datensätzen bis zur publikationsreifen Ergebnispräsentation. Der Workshop gibt einen Überblick über diese Möglichkeiten und diskutiert die grundlegenden Logiken und konkreten Techniken der Datenvisualierung in R.


23. bis 24. Januar 2020 • Centre for Educational Research in Mathematics and Technology (Universität Potsdam)

R Essentials Focus

Allgemeine Einfürhung in Data Science Arbeitsweisen

Der Workshop vermittelt die Basiskonzepte und grundlegende Arbeitstechniken in R. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf aktuellen Entwicklungen, beispielsweise dem Tidyverse. Die Inhalte werden dabei speziell an den Bedürfnissen der Arbeitsgruppe vor Ort ausgerichtet.


12. bis 13. Dezember 2019 • Campus Luzern • gemeinsam mit Kenneth Horvath

R Essentials 4

Das Tidyverse

R ist das Ergebnis jahrzehntelanger Entwicklungsarbeit. Das Tidyverse ist eine der jüngsten und für viele Nutzungsformen eine der wichtigsten Neuerungen im Universum von R. Es handelt sich um eine Sammlung von Paketen, die einem Set von Prinzipien folgen, die leichte Verständlichkeit und effizientes Arbeiten garantieren sollen. Häufig werden konventionelle R-Funktionen neu interpretiert und modernen Ansätzen folgend optimiert. Speziell für die Aufbereitung und das Management von Datensätzen ergeben sich dabei neue, komfortable und sehr performante Möglichkeiten. Aber auch andere Aspekte wie das Arbeiten mit Text/Strings oder mächtige Techniken der Visualisierung sind Teil des Tidyverse. Der Workshop führt anhand konkreter Beispiele in die Logiken und Komponenten des Tidyverse ein und erläutert deren Nutzen für die tägliche Arbeit mit R.


10. bis 11. Oktober 2019 • Campus Luzern

R Essentials 3

Wie man effizienten und eleganten R-Code schreibt

R ist ein mächtiger und flexibler Ersatz für kommerzielle Statistikpakete. Wer die Potentiale von R voll ausschöpfen und langfristig Freude an der Arbeit mit R haben will, sollte früh damit beginnen, R als Programmiersprache zu verstehen und zu nutzen.


1. bis 2. Dezember 2018 • Soziologisches Seminar / Qualitative und quantitative Methoden (Universität Luzern)

Einführung: Tidyverse und Shiny Web-Apps

Moderne Arbeitsweisen in R